Wie macht man Locken mit einem Glätteisen – Styling leicht gemacht

Wie macht man Locken mit einem Glätteisen

Mit dem Glätteisen zu perfekten Locken

Wer sagt, dass ein Glätteisen nur zum Glätten da ist? Mit der richtigen Technik können Sie mit diesem vielseitigen Styling-Tool atemberaubende Locken kreieren, die Ihr Aussehen komplett verändern. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einem Glätteisen nicht nur für glattes, sondern auch für wunderschön gelocktes Haar sorgen können. Lassen Sie uns gemeinsam die einfache Methode erkunden, um Ihrem Haar einen neuen, dynamischen Look zu verleihen.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Vorbereitung ist alles Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Ihr Haar vollständig trocken ist. Ein Hitzeschutzmittel ist unerlässlich, um Ihr Haar vor möglichen Schäden zu schützen. Kämmen Sie Ihr Haar durch, um Verknotungen zu entfernen, die das Styling erschweren könnten.

Schritt 2: Temperatur richtig wählen Die Einstellung der richtigen Temperatur auf Ihrem Glätteisen ist entscheidend. Für feines Haar wählen Sie eine niedrigere Temperatur, während dickes oder lockiges Haar höhere Temperaturen erfordern kann. Eine mittlere Einstellung funktioniert für die meisten Haartypen gut.

Schritt 3: Haare in Abschnitte teilen Ein geordnetes Vorgehen erleichtert das Styling. Teilen Sie Ihr Haar in überschaubare Abschnitte, beginnend am unteren Hinterkopf, und arbeiten Sie sich nach oben vor.

Schritt 4: Die richtige Technik Nehmen Sie eine kleine Haarsträhne und klemmen Sie das Glätteisen etwa 2-3 cm vom Ansatz entfernt ein. Drehen Sie das Glätteisen um 180 Grad, sodass die Außenseite nach oben zeigt, und ziehen Sie es langsam bis zu den Spitzen durch. Die Geschwindigkeit, mit der Sie ziehen, bestimmt die Lockenintensität – langsamer für definierte Locken, schneller für sanfte Wellen.

Schritt 5: Locken auskühlen lassen Bevor Sie die Locken ausbürsten oder stylen, lassen Sie sie vollständig auskühlen. Dies hilft, die Form zu festigen und sorgt für ein langanhaltendes Ergebnis.

Schritt 6: Finish und Fixierung Ein leichtes Haarspray hilft, die Locken zu fixieren, ohne sie zu beschweren. Für zusätzlichen Glanz können Sie ein paar Tropfen Haaröl auf die Spitzen geben.

Tipps für perfekte Locken

  1. Drehrichtung und Winkel variieren: Durch das Experimentieren mit der Drehrichtung des Glätteisens können Sie unterschiedliche Lockenarten erzeugen – drehen Sie es nach außen für lockere Wellen oder nach innen für definierte Locken. Der Winkel, in dem Sie das Glätteisen halten, beeinflusst ebenfalls das Ergebnis. Ein steilerer Winkel resultiert in engeren Locken, während ein flacherer Winkel weichere Wellen erzeugt.

  2. Vermeidung von Hitzeschäden: Eines der größten Risiken beim Styling mit Hitze ist die Beschädigung des Haares. Um dies zu vermeiden, halten Sie das Glätteisen nicht zu lange an einer Stelle. Ein gleichmäßiges und kontinuierliches Durchziehen verhindert Überhitzung und bewahrt die Gesundheit Ihrer Haare. Achten Sie darauf, immer ein Hitzeschutzmittel zu verwenden, bevor Sie mit dem Styling beginnen.

  3. Natürliche Locken durch gerade Enden: Für ein besonders natürliches Aussehen lassen Sie die letzten Zentimeter der Haare gerade. Dieser kleine Trick verleiht den Locken ein softeres Finish und imitiert die natürliche Neigung des Haares, an den Enden weniger stark gelockt zu sein. Um diesen Effekt zu erzielen, lösen Sie den Griff des Glätteisens leicht, bevor Sie die Enden erreichen, und ziehen Sie es gerade durch die letzten Zentimeter.

Diese Fehler sollten Sie vermeiden

  1. Die richtige Geschwindigkeit finden: Ein häufiger Fehler beim Styling mit einem Glätteisen ist, es entweder zu schnell oder zu langsam durch das Haar zu ziehen. Ziehen Sie das Glätteisen zu schnell durch, erhalten Sie möglicherweise nur leichte Wellen statt definierter Locken. Zu langsames Durchziehen hingegen erhöht das Risiko von Hitzeschäden und kann zu unnötigem Stress für das Haar führen. Finden Sie eine gleichmäßige Geschwindigkeit, die Ihrem Haartyp entspricht und die gewünschten Locken erzeugt.

  2. Die richtige Strähnengröße wählen: Ein weiterer Fehler ist die Verwendung von zu dicken Haarsträhnen. Dies kann nicht nur die Effektivität des Stylingprozesses verringern, sondern auch zu ungleichmäßigen oder halbherzigen Locken führen. Für das beste Ergebnis sollten Sie mit kleineren Haarabschnitten arbeiten, die das Glätteisen leicht aufnehmen kann. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Wärmeverteilung und sorgt für konsistente Locken über den gesamten Kopf.

  3. Niemals das Hitzeschutzmittel überspringen: Die Bedeutung eines Hitzeschutzmittels kann nicht genug betont werden. Es schützt Ihr Haar vor den potenziellen Schäden durch hohe Temperaturen und hilft, die Integrität Ihrer Haarstruktur zu bewahren. Ein Hitzeschutzmittel sollte immer vor dem Styling mit Hitze auf das trockene oder feuchte Haar aufgetragen werden. Dieser Schritt ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihr Haar gesund bleibt und die Locken so lange wie möglich halten.

Headmasters & Beauty – Ihr Salon für stilvolle Perfektion. Willkommen in unserer exklusiven Welt der Schönheit.

info@headmasters.com
Klenzestraße 88, 80469 München
Öffungszeiten

09:00 - 19:00

Cookie Consent mit Real Cookie Banner